Merkmale von Krampfadern

Krampfadern in den Beinen

Es besteht keine Notwendigkeit, an die Prävalenz von Gefäßerkrankungen zu erinnern. In der Sommersaison sehen Sie jedes Mal, wenn Sie nach draußen gehen, ein blaues Netz an den Waden von Frauen und Männern. Wie gefährlich diese Pathologie ist, weiß nicht jeder genau.

Was sind Krampfadern?

Was sind Krampfadern? Dies ist eine Krankheit, wenn die peripheren Arterien geschwollen sind. Sie werden gewunden, knorrig und ragen über die Hautoberfläche hinaus.

Die normale Durchblutung ist gestört, es tritt Druck auf.

Wenn es seine maximale Konzentration erreicht, dehnen sich die Wände der Gefäße.

Die Beine werden aufgrund der großen Anzahl hervorstehender Gefäße und des venösen Netzes blau.

Risikofaktoren

Zu den Faktoren, die das Auftreten von Krampfadern hervorrufen, gehören:

  • Einnahme von Hormonen, Schwangerschaft;
  • Einfluss von zusätzlichen Pfunden, Fettleibigkeit;
  • erblicher Faktor;
  • arbeiten unter Hochtemperaturbedingungen, ständig sitzend oder stehend.

Sie müssen Ihren Lebensstil ständig überwachen. Vermeiden Sie Müdigkeit der Beine, große körperliche Aktivität.

Führen Sie eine Prävention durch, sobald die ersten Anzeichen auftreten.

Krampfadern der Beine

Gründe für das Auftreten

Es gibt zwei bedingte Untergruppen: Haupt- und Nebenursachen für Unwohlsein.

Primär:

  • harte körperliche Arbeit;
  • sitzender Lebensstil;
  • Gewichtszunahme;
  • erblicher Faktor;
  • genetische Disposition.

Sekundär:

  • Stress und Angst;
  • Druck im Bereich des arteriellen Blutflusses;
  • Schwergewichtstraining;
  • zu enge Kleidung, enge Schuhe;
  • endokrine Störung.

Der Mechanismus der Entwicklung von Krampfadern

Alles beginnt mit leichten Manifestationen, es scheint, dass einfache Müdigkeit die Gelenke beeinflusst. Am Ende des Arbeitstages treten Ödeme, Wadenschmerzen und gelegentlich Krämpfe auf.

Mit bloßem Auge sichtbare Manifestationen beginnen sich bald zu entwickeln. Zuerst erscheint ein leichtes Gefäßnetzwerk an den Beinen und dann Knotigkeit.

Der Mechanismus der Krankheitsentwicklung muss gestoppt werden, sobald die ersten schmerzhaften Empfindungen zu spüren sind.

Stufen

Es gibt 6 Stadien von Krampfadern. Sie entwickeln sich schnell. Wenn Sie die Krankheit im ersten Stadium nicht behandeln, können Sie sich schnell auf dem Operationstisch wiederfinden.

Grad - 0. Die Person beginnt, die gesamte Bandbreite der der Krankheit innewohnenden Empfindungen zu spüren, aber die Untersuchung zeigt kein positives Ergebnis.

Grad - 1. Die Symptome schreiten fort und ein venöses Netzwerk erscheint an den Beinen.

Grad - 2. Ab diesem Stadium beginnt die Manifestation typischer Krampfadern. Gelenke schmerzen nach Stress oder langer Stagnation. Arterien schwellen an, Knoten erscheinen.

Grad - 3. Zum Rest kommt ein Ödem hinzu, das abends stärker ausgeprägt ist.

Grad - 4. Es entstehen trophische Veränderungen. Die Gliedmaßen sehen wund aus, die Hautfarbe ändert sich und Wunden treten auf.

Grad - 5. Die Gesamtheit aller Manifestationen und eines geheilten Geschwürs.

Grad - 6. Das trophische Ulkus entwickelt sich weiterhin aktiv.

Sklerotherapie

Arten von Gefäßerkrankungen

Diese Klassifizierung von Krampfadern wird anhand der Typen des betroffenen Organs unterteilt.

Es gibt 4 Arten von ihnen, nämlich:

  • retikuläre Krampfadern. Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Komplikationen, nur kleine Kapillaren sind betroffen. Die Therapie beseitigt diesen Defekt schnell;
  • segmental. Es gilt als das Anfangsstadium der Krampfadern. Die Nebenarterien sind betroffen;
  • Krampfadern werden als Hauptvenen bezeichnet, wenn die große und die kleine Arteria saphena betroffen sind. Die Kanäle sind vergrößert, da eine unzureichende Durchblutung ein Symptom ist;
  • Perforator. Die Bindevenen und oberflächlichen Gefäße unter der Haut dehnen sich aus.

Die aufgeführten Arten von Krampfadern sind charakteristisch für verschiedene Entwicklungsstadien und Manifestationen venöser Deformitäten.

Warum die Krankheit ohne rechtzeitige Therapie gefährlich ist

Bei dieser Pathologie ist es sehr wichtig, umgehend Hilfe von Spezialisten zu suchen. Jede Stufe wird schnell zu einer neuen.

Krampfadern gewinnen an Dynamik und können sich zu ernsteren Problemen entwickeln.

  1. Thrombose. Wenn das Blut dicker wird, verstopft es die Blutgefäße. Es bilden sich Blutgerinnsel. Die Beine tun weh und schwellen an.
  2. Teleangiektasie. Ein Unwohlsein, das die Beine nicht ästhetisch schmückt. Gefäßnetzwerke erscheinen. Und auch Krämpfe und Ödeme stören.
  3. Thrombophlebitis. Eine komplexe Krankheit mit charakteristischen Symptomen. Dunkle Haut, Rötung, Verstopfung der Blutgefäße, Blutgerinnsel.
  4. Trophäengeschwür. Dies ist eine Folge einer schweren Form von Krampfadern. Die Durchblutung ist beeinträchtigt, offene Wunden und Geschwüre treten auf.
  5. Blutungen. Die Arterien bedecken und schwellen die Haut so stark an, dass sie mit der Zeit dünner und zerrissen wird. Blutungen können intern und extern sein.

Diagnose

Die Symptome sind oft ausgeprägt und verständlich.

Sie sollten keine Diagnose selbst stellen, es ist besser, sich von Spezialisten untersuchen zu lassen.

Patientenbeschwerden

Krampfadern manifestieren sich zunächst in keiner Weise.

Die häufigsten Beschwerden sind Schwellungen, Müdigkeit nach dem Gehen in den Fersen und nächtliche Krämpfe.

Venen mit Krampfadern

Klinische Untersuchung

Das Auftreten der unteren Extremitäten weist auf eine Diagnose hin. Die Beine sind geschwollen und haben ein leichtes oder ausgeprägtes Gefäßnetz.

In den letzten Stadien sind Geschwüre möglich.

Instrumentelle Techniken

Der Arzt muss eine Ultraschalldiagnose anfordern. Diese Methode ist sehr informativ. Es zeigt den Zustand der Blutgefäße, den Blutfluss, die Durchgängigkeit, das Vorhandensein von Blutgerinnseln usw. an.

Labortechniken

Tests können keine Pathologie erkennen, aber es wird definitiv helfen, den Zustand des Blutes herauszufinden.

Eine übermäßige Anzahl weißer Blutkörperchen weist darauf hin, dass im Körper ein Entzündungsprozess stattfindet.

Welche Spezialisten müssen Sie kontaktieren?

Wenn Warnzeichen und -symptome erkannt werden, werden Spezialisten sofort eine Diagnose stellen.

Welcher Arzt wird benötigt?

In erster Linie ein Phlebologe. Die Spezialisierung des Arztes zielt genau darauf ab, die Pathologien der Venen zu untersuchen.

Therapeut. Der Arzt wird auf jeden Fall Tests verschreiben. Entsprechend den Ergebnissen wird er an einen bestimmten Spezialisten geschickt, was Ihre Zeit erheblich spart.

Gefäßchirurg. Ihre Aufgabe ist einfach festzustellen, ob sich der Zustand der Venen und Blutgefäße aufgrund der Entwicklung der Krankheit geändert hat. Verschreiben Sie daher eine Behandlung oder Vorbeugung.

Angiologe. Spezialisten auf diesem Gebiet bevorzugen konservative Interventionen. Dies hilft nur, die nachfolgende Zunahme der Symptome zu beseitigen. Daher ist ein Besuch bei diesem Arzt in schweren Stadien unangemessen.

Symptome der Pathologie

Nicht ausführenDer Phlebologe untersucht einen Patienten mit KrampfadernBei unheilbaren Komplikationen müssen Sie alle Symptome kennen, die während der Entwicklung dieses Unwohlseins auftreten können.

Hauptfunktionen:

  • Erscheinung von Wärme;
  • Schmerz und Schwere;
  • abends Schwellungen und Krämpfe;
  • das Netz ist heller als gewöhnlich;
  • Klumpen auf der Haut.

Kleinere Funktionen:

  • äußere Veränderungen betreffen nur den Bereich der Fossa unter dem Knie und der Rückseite des Beins;
  • betroffene Gewebe sind zu spüren;
  • Schwellung von Weichteilen und Füßen;
  • Pigmentierung und Hautstraffung;
  • trophische Geschwüre.

Es gibt auch schwerwiegende Symptome von Krampfadern, die sofort ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen: Blutungen, gebrochene Knoten.

Therapie

Die vorgeschlagene Behandlung von Krampfadern hängt von ihrem Fortschreiten ab.

Konservative Methoden können von Patienten angewendet werden, die sofort medizinische Hilfe suchten.

Medikamente

Nach einer medizinischen Diagnostik verschreibt der Arzt eine für den Fall erforderliche Medikamenteneinnahme.

Nach einer Behandlung muss der Patient eine zweite Diagnose erhalten, um sicherzustellen, dass die Behandlung nicht fortgesetzt werden muss.

In anderen Fällen werden Medikamente wiederholt.

Verwenden von Komprimierungsmaterialien

Der Phlebologe wählt individuell spezielle Unterwäsche aus, die ohne Operation restauriert wird.

Diät

Der Patient muss Produkte essen, um die Gefäßwände zu stärken, die Blutgerinnung und das Auftreten von Blutgerinnseln zu verhindern. Sie enthalten die Hauptkomponente - Cumarin.

Zum Beispiel: rote Johannisbeere, Knoblauch, Kirsche, Zitrone.

Bewegungstherapie

Übung ist für diesen Zustand sehr wichtig.

Nutzlasten aktivieren die Durchblutung und den Blutfluss zu den unteren Extremitäten.

Physiotherapeutische Behandlung von Krampfadern

Physiotherapie

Eine der Methoden zur Behandlung von Krampfadern ist die Physiotherapie. Die Verfahren werden nur vom Arzt anhand des individuellen Krankheitsverlaufs ausgewählt und verschrieben.

Dies kann eine Massage oder eine Lasermethode sein.

Hirudotherapie

Dieses Verfahren entspannt die Muskeln, verdünnt das Blut, normalisiert den Blutdruck und stellt die Lymphdrainage wieder her.

Chirurgie

Chirurgische Maßnahmen werden angewendet, wenn der Patient spät um Hilfe gebeten hat.

Hauptoperationsmethoden: Phlebektomie, kurzes Strippen, endoskopische Venendissektion.

Prävention von Krampfadern

Vorbeugende Methoden der Krankheit sind besonders im Anfangsstadium der Entwicklung sehr wichtig.

Versuchen Sie, mehr zu gehen, und vermeiden Sie enge Schuhe und Kleidung. Sie sollten sich nicht von Ausflügen ins Badehaus oder in die Sauna mitreißen lassen.

Nach einem anstrengenden Tag können Sie einige einfache Übungen machen, die die Entspannung fördern.

Gymnastik

Leichte Übungen, die von einem Spezialisten ausgewählt wurden, helfen, die Durchblutung der Beine zu aktivieren.
Es gibt Komplexe, die nicht nur zu Hause, sondern auch unter Arbeitsbedingungen durchgeführt werden können.

Traditionelle Therapie

Manchmal sind die traditionellen Behandlungsmethoden der Großmutter nicht weniger effektiv.

Hier sind einige davon:

  • Rosskastanientinktur. Sie benötigen drei Behandlungszyklen, von denen jeder so abläuft: 7 Tage vor den Mahlzeiten trinken wir einen Esslöffel Tinktur. Danach machen wir eine Pause von 14 Tagen und fahren dann fort. Für die Herstellung benötigen Sie 50 Gramm Pflanzenblumen, 0, 5 Liter Alkohol. Füllen Sie die Kastanien und lassen Sie sie zwei Wochen lang stehen.
  • Trinken Sie jeden Tag frische Säfte aus Obst und Gemüse, um die Blutgefäße zu stärken. Regelmäßige Sättigung des Körpers mit Vitaminen verhindert die Entwicklung der Krankheit.

Was ist schädlich für Krampfadern

Die oben beschriebene Krankheit mag keine Hitze und große Leistungslasten. Sie können nicht springen, rennen, auf einem Laufband trainieren und treten.

Langhantel-Liebhaber müssen den Unterricht ebenfalls verschieben, um die Belastung der unteren Gliedmaßen zu verringern.